NEWS

Tsokos - Zerschunden

© Steffi henn

© Steffi henn

Am 28. Oktober 2019 strahlt SAT. 1 um 20:15 Uhr den neuen Tsokos Fall “Zerschunden“ aus, der unter der Regie von Hansjörg Thurn entstanden ist.
In Dr. Fred Abels’ neustem Fall ermordet ein Serienkiller in ganz Europa Frauen und ritzt seinen Opfern rätselhafte Schriftzüge in die Haut. Im Zuge der Ermittlungen gerät Abels’ alter Bundeswehr Freund in Visier, dessen Partnerin von Christina Hecke dargestellt wird. Die Lage ist besonders prekär, da die an Leukämie erkrankte Tochter des Paares nur noch wenige Tage zu leben hat und man nicht weiß, ob ihr inhaftierter Vater sie noch einmal lebend zu Gesicht bekommen wird.

Morgen sind wir frei

© christoph niemann

© christoph niemann

In dem Kinofilm Morgen sind wir frei hat Reza Brojerdi die männliche Hauptrolle des Omid übernommen. Das Drama über die Rückkehr einer Familie in den Iran nach der "Islamischen Revolution" wurde von Hossein Pourseifi inszeniert und war sowohl beim Filmfest Hamburg in der Sektion "Große Freiheit"als auch auf dem Film Festival Cologne in der Kategorie “Made in NRW” vertreten. Die Deutsche Film- und Medienbewertung (FBW) hat das Drama außerdem mit dem Prädikat “besonders wertvoll” ausgezeichnet und begründet diese Entscheidung speziell mit der audiovisuellen Inszenierung und der herausragenden Schauspielleistung. Der Film läuft ab dem 14. November im Kino.

Totgeschwiegen

© NIKO SCHMID-BURGK

© NIKO SCHMID-BURGK

Das ZDF Familiendrama Totgeschwiegen ist Teil der Filmfestspiele Biberach und wird dort am 01. November 2019 mit anschließendem Publikumsgespräch vorgeführt. Claudia Michelsen verkörpert eine der Hauptrollen unter der Regie von Franziska Schlotterer. In der Geschichte über die Ermordung eines Obdachlosen, in die offenbar drei Jugendliche verstrickt sind, eskalieren die Konflikte der Eltern untereinander und mit ihren Kindern, als die Beweislast erdrückend wird. Der Ensemblefilm zeichnet ein packendes wie verstörendes Psychogramm von Menschen im moralischen Ausnahmezustand.